Gantrisch Card – eine Karte für die regionale Wirtschaft

Die «Gantrisch Card» ist die neue Gutschein-Karte für alle Geschäfte der Region Gantrisch, sie kann bei Detaillisten, Restaurants, Gewerbebetrieben oder im Hofladen eingelöst werden. Sie kann als Geschenk für Firmenkunden, als Bonus für Mitarbeitende, oder als Mitbringsel für Freunde und Familie in Umlauf gebracht werden. Das Ziel ist immer dasselbe: Der Franken soll in der Region bleiben und der Umsatz soll den Firmen, die hier ansässig sind, zugutekommen.


Die Idee einer regionalen Gutschein-Karte war schon seit geraumer Zeit immer wieder Thema in der Region. Doch jetzt scheint der ideale Zeitpunkt gekommen für die Realisierung. Während der Corona-Krise, vor dem Hintergrund einer schwierigen wirtschaftlichen Situation mit unabsehbaren Folgen, ist es wichtiger denn je, innerhalb der Region zu konsumieren und die hiesige Wirtschaft zu unterstützen. Deshalb haben die GantrischPlus AG und der Naturpark Gantrisch die Idee einer Gantrisch Card neu aufgegriffen und sich in kürzester Zeit mit diversen Unternehmern, KMU’s, Vereinen und Gemeinden ausgetauscht. «In den bisherigen Gesprächen haben bereits mehrere Gewerbevereine, Gemeinden und Sponsoren ihre Mitwirkung zugesichert. Schon fast die Hälfte der Investitionskosten von 55'000 CHF sind zugesichert», freut sich Daniel Baumann, Verwaltungsratspräsident der Firma GantrischPlus AG.


Jetzt zählt die Unterstützung aus der Region:

- Für die Lancierung der Gantrisch Card sind weitere UnterstützerInnen gesucht. Jede Institution kann und soll sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten beteiligen - jeder Beitrag ist willkommen!

- Die Trägerschaft soll in der ganzen Region Gantrisch verankert und breit abgestützt sein, primär bei Vereinigungen aus der Wirtschaft. Die Gantrisch Card soll identitätsstiftend sein und von möglichst vielen Akteuren aus der Wirtschaft getragen werden: Von Gewerbevereinen und Wirtschaftsnetzwerken der Region, den Gemeinden, dem Naturpark Gantrisch, der GantrischPlus AG und weiteren Partnern.

- Ebenso wichtig wird es in einem zweiten Schritt sein, dass die KMUs der Region mitmachen: Die Gutscheine können in allen Geschäften und beim Gewerbe der Region eingelöst werden, sofern sie sich als Akzeptanzstellen anmelden. Technische Voraussetzung für die teilnehmenden Firmen ist entweder ein bestehendes EP2-Terminal oder die Aufschaltung eines Webportals mit Zugriff via Smartphone.

- Schlussendlich liegt es an den KonsumentInnen, Solidarität mit dem lokalen Gewerbe zu zeigen, die Karte zu verwenden und weiter zu schenken.

Mehrere dieser Institutionen haben sich in Vorgesprächen bereits zustimmend zum Projekt geäussert. Sie sind bereit, die Lancierung der Gantrisch Card zu unterstützen und bei ihren Mitgliedern zu bewerben.


Es ist geplant, dass die Gantrisch Plus AG als Administrationsstelle für die Gantrisch Card fungieren wird. Diese Firma hat das explizite Ziel, die regionale Wirtschaft zu fördern. Die Gantrisch Plus AG


wird allen beteiligten Institutionen regelmäßig und transparent Bericht erstatten über Umsatzzahlen und Kosten der Gantrisch Card, und wird einen Kundendienst betreiben.

Das System kurz erklärt:

Die Gantrisch Card ist eine Plastik-Karte in Kreditkartenformat. Gestartet wird mit einer Produktion von 10'000 Stück, mit vier Jahreszeiten-Sujets.

Die Gantrisch Card kann in jedem Geschäft, das sich als Akzeptanzstelle registriert hat, verwendet werden. Die Abbuchung des Betrags erfolgt über ein bestehendes Kartenterminal oder über ein einfaches Web-Terminal.

Das Karten-System wird über eine digitale und weit verbreitete Netzwerkplattform von einem professionellen Anbieter betrieben.

Verkaufsstellen: Hier kann die Gantrisch Card gekauft, bzw. ausgegeben werden; der Betrag ist frei wählbar. Wir streben an, dass die Verkaufsstellen an gut erreichbaren Punkten in der ganzen Region verteilt sind.


Zeitlicher Rahmen für Lancierung und Umsetzung

Eine grosse Mehrheit der befragten Personen und Institutionen spricht sich dafür aus, die Gantrisch Card möglichst rasch zu lancieren, und sie als Antwort auf die Corona-Krise und auf die drohende Rezession zu kommunizieren. Die Vertragshandlungen mit einer Betreiberfirma wurden bereits gestartet, und eine Lancierung der ersten Karten vor den Sommerferien 2020 ist realistisch.


Trotz dieses ambitionierten Zeitplans soll die Gantrisch Card keine Eintagsfliege sein, sondern soll sich langfristig in der Region etablieren, ganz im Sinne des Naturparks Gantrisch: «Die Gantrisch Card kann nur als Solidaritätsprojekt funktionieren; sie stärkt die Identität für Region, «Gantrisch» kann man schenken», meint dazu Lydia Plüss, Projektleiterin aus dem Team des Naturparks Gantrisch.


Kontakte für Anfragen zur Gantrisch Card:

- Daniel Baumann, Verwaltungsratspräsident GantrischPlus AG, daniel.baumann@mobi.ch, 079 432 93 58

- Lydia Plüss, Bereichsleiterin Wirtschaft Naturpark Gantrisch, lydia.pluess@gantrisch.ch, 076 332 79 82

GantrischPlus AG

Schlossgasse 13

CH - 3150 Schwarzenburg

info@gantrischplus.ch

031 732 01 10

Links

Medien

  • Grau Facebook Icon
  • Grau YouTube Icon