• Admin

Erwartungen übertroffen!

Das Gantrisch Forum 2019 ganz im Zeichen von Erfolg und Aufbruch.


Hans Ulrich Müller, Julia Kalenberg und Severin Schwander, und auch die Firma

GantrischPlus AG verkörpern den Aufbruch im Naturpark Gantrisch. Das Gantrisch Forum

2019 steht ganz im Zeichen des „eigenen Gewächses“.


Wer, ausser Hans Ulrich Müller wäre besser geeignet um aufzuzeigen, was Erfolg für eine Region wie dem Naturpark Gantrisch bedeutet, und was die Erfolgsfaktoren dazu sind? Übrigens: Der Referent, ehemaliger Banker und heutiger „Mister KMU“, stammt aus Belp. Sein Credo: „Alles Grosse in der Welt geschieht nur, weil einer mehr tut, als er muss“. Die übrigen Persönlichkeiten im Podiumsgespräch, Julia Kalenberg und Severin Schwander, sind im Naturpark wohnhaft.


Julia Kalenberg, Coach und Trainerin aus Zimmerwald, stellt die Lösungsorientierung in den Fokus ihrer Arbeit. „Oft sind es kleine Schritte, die einen grossen Unterschied machen“, meint sie. Sie setzt bei Trainings auf einen konsequenten Praxisbezug. Severin Schwander, Spitzenschwinger und Teilnehmer am Eidgenössischen Schwingfest in Zug 2019 aus Riggisberg, verkörpert den sportlichen Erfolg.


Den Aufbruch aus Sicht von GantrischPlus AG im Naturpark Gantrisch zeigen Ruedi Flückiger und Daniel Baumann. „Beispiele des Aufbruchs sind die vielen Leute, die sich persönlich engagieren, sind Firmen, die den Namen Gantrisch im Firmennamen tragen, sind Projekte wie der neue Gäggersteg, das Vrenelidorf in Guggisberg, Gantrisch als erster Sternenpark der Schweiz – und ist bald auch der Berner Bärenpark, der in den Naturpark expandiert“, so Ruedi Flückiger.


Und natürlich auch das Gurnigel Berghaus, das seit einem Jahr von GantrischPlus betrieben wird. Daniel Baumann „verkauft“ als Auktionator spontan zehn Hotelzimmer an Anwesende und stellt als Abschluss des Anlasses auch die neuen Gastgeber/innen vor, die ab 2020 ihre Gäste im Berghaus willkommen heissen werden.


Die GantrischPlus AG bedankt sich bei allen für die tolle Unterstützung!



Ergänztes Team ab 2020 für das Gurnigel Berghaus


Das erste Betriebsjahr des Gurnigel Berghauses unter der Führung von GantrischPlus AG ist praktisch abgeschlossen. Nach den Betriebsferien vom November werden wir leicht renoviert am 3. Dezember 2019 wiedereröffnen. Gleichzeitig können wir ankündigen, dass wir das Leitungsteam des Berghauses auf 2020 wesentlich erweitern und professionalisieren können.


Bereits am 1. Januar 2020 übernimmt Caroline Haas ihre Tätigkeit als Verantwortliche

«Bereichsleiterin MICE und Stv Geschäftsleitung Berghaus». Mit Ihrer Erfahrung als Stellvertretende Leiterin Gruppen & Events im Bellevue Palace Bern, wird Caroline dem Berghaus Gurnigel eine neue Perspektive für den Aufbau des Bereichs Gruppen und Anlässe bringen. Sie wohnt in Rüschegg.


Am 1. Februar 2020 werden Stephan Schönthal und Nicole Rebollar, wohnhaft in Uetendorf, ihre Tätigkeit aufnehmen und den Bereich „Gastro“ übernehmen. Sie zeichnen verantwortlich für die Küche und den Service im Berghaus und in den angeschlossenen Häusern. Stephan Schönthal ist gelernter Koch und Küchenchef, Nicole Rebollar Hotelfachfrau und Servicefachfrau. Die beiden langjährigen und vielfältigen Gastronomen sind in der Region bekannte Grössen. Sie waren an ganz verschiedenen Orten tätig, zuletzt im Alters- und Pflegeheim Wattenwil und im angeschlossen Café Niesenblick. Sie führen ihre „Kochwerkstatt Gantrisch“ weiter.


Melissa Nef behält die Gesamtleitung und ist Verantwortliche für den Bereich Hotellerie. Das Team will auch das Ottenleuebad wieder zum Leben erwecken und führt auch das Bergheim Gurnigel mit.


Fotograf: Matthias Nef


387 Ansichten

GantrischPlus AG

Schlossgasse 13

CH - 3150 Schwarzenburg

info@gantrischplus.ch

031 732 01 10

  • Grau Facebook Icon
  • Grau YouTube Icon
ST_Mitglied_pos_de.png